Navigate / search

REBOARDING®+TEAM

Am 07.05.2015 pitchte Barbara Schlagenhauf im Impact Hub in München mit der Frage:

Wer am Markt hat was davon, wenn sich Reboarding-Teams etablieren und wie könnte dies am leichtesten geschehen?

Bei ihrem Projekt geht es um eine Möglichkeit wie Menschen nach längerer Krankheit wieder zurück in den Alltag und an Ihren Arbeitsplatz kommen können. Dazu treffen sich sogennante „Reboarding-Teams“. Diese sind lokal angesiedelt, geführt und heterogen zusammen gesetzt.

Mehr lesen

Umgekrempelt- eine wunderbare Alternative

Isabelle Kempf hat uns am 21.07.2015 eine Tasche voller Leidenschaft mitgebracht: Kleidungsstücke, ein paar Ideen für ihr neues Geschäft „umgekrempelt“ und die wunderbare Geschichte von manomama, einem nachhaltigen Modelabel aus Augsburg.

Doch im Mittelpunkt soll nun erst einmal eine andere Geschichte stehen. Isabelle wird am 05.09.2015 in den Mannheimer Quadraten Ihren Laden „umgekrempelt“ eröffnen. Sie wird Kleidung von manomama und pikobella verkaufen, aber auch Upcycling- und Nähkurse anbieten, bei denen Interessenten lernen können, ihre Staubfänger in Lieblingsstücke zu verwandeln.

Besonders am Herzen liegen ihr die Transparenz in der gesamten Wertschöpfungskette und ein Beitrag gegen das Wegwerfen, indem bestehende Klamotten repariert oder zu etwas Neuem verarbeitet werden.

Mehr lesen

Aus dem Hamsterrad des Alltags ausbrechen

Kurz nachdem Barbara und ich beschlossen hatten uns mit reCONNECT selbständig zu machen, kam mir sofort der Gedanke das Projekt bei Cool Ideas Society zu pitchen. Ich hatte bisher immer nur als Moderatorin oder Ideengeberin an den Abenden teilgenommen und freute mich darauf, die kollektive Intelligenz nun auch für unser Anliegen nutzen zu können. Mit reCONNECT möchten wir einen Liebe-vollen Raum schaffen, in dem es darum geht aus dem Hamsterrad des Alltags auszubrechen und sich wieder mit sich selbst – mit Körper, Herz und Seele zu verbinden und wahrhaft authentisch SEIN zu können. Mehr lesen

VORSPRUNGatwork – Arbeit als Erfolgsstory

Als Martin, Christian und Andreas vor einigen Monaten bei unserer Premiere in Heidelberg gepitcht haben, taten sie dies noch unter dem Namen „BizWrangler“. Seither hat sich viel getan. Ihre Idee ist dabei so simpel wie überzeugend: Es gibt heute schon neue Formen der Arbeit, die Organisationen flexibler, schneller und effektiver werden lassen.

Der Clou: Mitarbeitern radikal mehr Selbstverantwortung geben. Aber nicht nur das. Mehr Eigenführung wagen. Weniger zementierte Hierarchie leben. Und sich vom Gedanken der single best choice verabschieden.

Die Herausforderung: Klingt alles gut, aber es leben kann nur, wer schon selbst erlebt hat, dass es funktionieren kann.

Mehr lesen

Von Prinzessinnen, Schwertern und Post-its: Die Cool Ideas Society Hostingwerkstatt

Die zwölf Ritter der Tafelrunde. Die zwölf Apostel. Die zwölf Eier im Karton. Der Zahl zwölf scheint etwas Magisches anzuhaften. Und so war es gewiss kein Zufall, dass sich zur allerersten bundesweiten Cool Ideas Society (CIS) Hosting Werkstatt vom 29. bis 31. Mai genau zwölf Cool Ideas Society Hosts von überall her auf den Weg machten, um sich in Eschwege gegenseitig zu inspirieren und voneinander zu lernen. Und wozu noch? Unklar! Denn wenn schon ein CIS-Abend in einer der Städte eine bunte Überraschungskiste ist – so ist ein ganzes CIS-Wochenende nicht weniger als das: Eine ganz große, bunte Überraschung. Mit Peng, Bum und Chaka. Mehr lesen

Nährboden geschaffen für Freifunk Rhein-Neckar

Das erste Barcamp im Rhein-Neckar-Raum – und wir waren dabei! Hier wird Inhalt und Ablauf frei von den Teilnehmern gestaltet. Also ein Raum für Kreativität, Spontanität und Einfallsreichtum. Oder anders: ein perfekter Ort für und mit der Cool Ideas Society!

Was für eine Synergie das Zusammenwirken dieser beiden Konzepte ergeben kann, haben wir erlebt. Hier ein paar Stimmen dazu aus der Presse, der regionalen Zeitung im Rhein-Neckar Raum und von unserem Pitcher, Florian Köhler (alias Cheatha) vom Freifunk Rhein-Neckar: Mehr lesen

Prinzipien für Unternehmensgründer

Von Michael Wunsch, Host Cool Ideas Society und Programmleiter ShoutOutLoud

Cool Ideas Society ist für alle da! Alle Personen, die Spaß daran haben, kollaborativ an Ideen zu arbeiten, kommen zu Cool Ideas Society. Für eine Gruppe von Menschen sind wir jedoch besonders ansprechend: Unternehmensgründer. Unterstützt durch die Cool Ideas Society Prinzipien und Methoden testen sie mit uns ihre Prototypen, erforschen ihre Zielgruppe und arbeiten an ihrem Geschäftsmodell. Für alle ist an diesen Abenden was dabei: Die Teilnehmer der Cool Ideas Society Abende freuen sich, bei der Entstehung von neuen Produkten dabei sein zu dürfen, die Unternehmensgründer erhalten Zugang zu neuen Perspektiven und die Hosts lernen, auch mit professionellen Settings umzugehen. Mehr lesen